Achtelfinale nach Aufholjagd! Juri trifft 4-mal

Der Schiedsrichter pfiff die eigentlich gute erste Halbzeit ab und während man den Kabinen entgegen schlich, fragen sich alle: „Geht das denn schon wieder los“. 35 Minuten guten Fußball geboten, kaum Gegenangriffe zugelassen und dennoch führt der Gastgeber Pech mit 1:0 durch ein dummes Freistoßgegentor. Beim RWL standen nur 2 Pfostentreffer, einmal durch Juri und ein weiterer nach Kopfball von Nils, zu Buche. Da wirst du doch verrückt. Arnim suchte lieber schon mal das Weite, aber er wird den schönsten Teil des Spiels verpassen. Die anderen, verbliebenen Zuschauer sahen zu Beginn der 2.Halbzeit eine unveränderte Formation, nur Maik kam frisch rein für Fabian. Danke an die beiden Aushilfen! Es dauerte nur wenige Minuten bis wieder die ersten Chancen da waren. Juri scheitert erneut an unserem „Pech“. In Spielminute 47 dann endlich Erleichterung. Juri trifft und es sollte nicht sein einziger Treffer heute bleiben. In den darauf folgenden 18 Minuten drehte er mit 3 weiteren Toren die Partie und dann gab’s auf der einen Seite nur noch Enttäuschung und bei den Rot-Weißen pure Freude. Der Bann war gebrochen und ein Tor war schöner als das andere. Wie der vierfache Torschütze nach dem Schlusspfiff zugab, musste er ja die Tore vom letzten Roleber-Spiel nachholen, wo er fehlte. Nun führt er zusammen mit Oli mit jeweils 5 Treffern die Wertung an. Mir bleibt da nur noch zu sagen: „Glückwunsch!“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fußball, Lessenich, Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s