Beim Fußballspielen den Kopf einschalten, liebe Jungs!

Defensive

Alle verteidigen! Vom Torhüter bis zur vordersten Spitze.

Spiel eng machen! Den Aktionsraum der Gegner durch Verschieben zum Ball einengen.

Überzahl herstellen. Den ballführenden Gegner und den Passempfänger mit zwei Mann attackieren, am Besten mit mehreren Spielern blockieren: Geht nur mit hoher Laufbereitschaft über die komplette Spielzeit. Keiner bleibt stehen, alle sind in Bewegung.

Den Mitspieler, der den ballführenden Gegner angreift, absichern!

Offensive

Flexibel spielen! Alle Spieler nehmen aus verschiedenen Situationen am Angriffsspiel teil und machen die Offensivaktionen unberechenbar. Nicht am gegnerischen Spieler kleben.

Vorausdenken! Laufwege des Mitspielers beachten. Präzise Pässe mit dem nötigen Druck spielen und Raum gewinnen – Gasse, Linie, Doppelpässe, in den Rücken der Abwehr spielen, auf Finten des Mitspielers achten, um den Gegner zu verwirren (Laufweg rechts antäuschen und dann links laufen oder umgekehrt)

Schnell spielen! One-Touch-Fußball! Keine Zeit verlieren mit unnötigen Dribblings.

Stürmer müssen immer in Schussbereitschaft vor dem Tor sein für Pässe von außen, Freistöße, Abpraller etc.

Beherzt angreifen – auch in Unterzahl!

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bonn, Fußball, Lessenich, Sport abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Beim Fußballspielen den Kopf einschalten, liebe Jungs!

  1. stephan_as schreibt:

    richtig! Ergänzung zur Abwehrarbeit: Balleroberung ist mühsam. Ihr macht sie euch wesentlich leichter, wenn JEDER bei einem Gegenspieler ist, bevor er angespielt wird. Sonst müsst ihr erst hinterherlaufen. Seid Ihr gleich dran, steigen die Chancen, den Ball zu ergattern. Denkt daran: Toreschießen geht erst, wenn ihr den Ball habt! Das ist Aufgabe der ganzen Mannschaft: Wenn einer pennt, muss der Rest doppelt soviel rennen!

    Angriff: Habt ihr die Pille, dann sucht den freien Raum und lasst euren Gegenspieler stehen. So werdet ihr anspielbar. Dribblings machen nur dann Sinn, wenn ihr keinen Mitspieler zum Passen findet. Wer versucht 2 oder 3 oder mehr Gegenspieler auszutanzen, kann ein paar Hütchen bekommen und neben dem Spielfeld weitermachen! Vergesst nicht, ihr seid eine Mannschaft.

    Die Trainingspiele sind dazu da, dass Umschalten von Abwehr auf Angriff und andersherum zu üben. Helft euch und sprecht miteinander – ein großes Mundwerk haben ja die meisten ;o)

  2. gunnarsohn schreibt:

    Alles richtig, allerdings ist es bei der Abwehrarbeit wirklich ganz entscheidend, immer eine Überzahlsituation zu haben, um nicht überlaufen zu werden, wie es schon häufig der Fall war.

  3. Chris schreibt:

    Stimmt beides. Wenn man eng beim Gegner steht und nicht 15 Meter entfernt zuschaut, dann muss es erst gar nicht zu gefährlichen Gegenangriffen kommen. Allerdings kann immer mal ein krummer Pass kommen und dann ist die Überzahlsituation nur mehr als praktisch…

  4. Marco Büttgenbach schreibt:

    Die drei runden binn ich in 3Minuten und 55 sekunden gelaufen

  5. Marlin schreibt:

    Bin die drei Runden in 4 Minuten und 13 sekunden gelaufen

  6. gunnarsohn schreibt:

    Zielsetzung für alle Spieler muss eine Zeit von unter vier Minuten sein!

  7. Lukas schreibt:

    Bin die Runden in 4 Minuten und 30 Sekunden gelaufen

  8. Carlo schreibt:

    bin keine 3 Runden auf zeit gelaufen 😛

  9. gunnarsohn schreibt:

    ja Carlo, dieser Kelch wird aber nicht an Dir vorbeigehen

  10. Nico schreibt:

    Ich bin die 3 Runden in 4,52 Minuten gelaufen.

  11. gunnarsohn schreibt:

    wir werden den Lauf über drei Runden so lange an jedem Trainingstag ansetzen, bis alle Spieler unter vier Minuten laufen!!!!!

  12. Carlo schreibt:

    oh Mist und ich dachte ich hätte gut daran getan montagweg gewesen zu sein

  13. Chris schreibt:

    Tja Carlo, du bist Freitag der Erste 😀

  14. gunnarsohn schreibt:

    @Chris @Carlo der Erste, der die 3 Runden unter drei Minuten rennt und den wir bei den nächsten Leichtathletik-Weltmeisterschaften als Geheimwaffe gegen die Dominanz der afrikanischen Läufer auf der Mittelstrecke einsetzen 🙂

  15. Anonymous schreibt:

    Mist, dass ich Freitag nicht kann. Ich würde gerne auch mal die 3 Runden machen. Aber glaubt mir, das hole ich nach. In der Schule hatte ich auf die Distanz mal was um die 3:30. Beim nächsten Training knacke ich die 3 Minuten 😉

  16. Chris schreibt:

    Oh, wieder meinen Namen vergessen.^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s