RW Lessenich: Kunstrasen statt Schlammbad – General Anzeiger berichtet über unsere Initiative

In den Sommerferien hat der Bonner General Anzeiger unsere Initiative aufgegriffen und über die unzumutbaren Bedingungen unseres Sportplatzes berichtet: „Bei Regen verwandelt sich der Aschenplatz am Bonner Logsweg in ein Schlammbad, bei anhaltender Trockenheit in eine Staubwüste. Seit 1951 spielen Fußballer des Sportvereins Rot-Weiß Lessenich (RWL) bereits auf Asche, jetzt drängt sich der Wunsch nach Kunstrasen immer mehr auf“, so der General Anzeiger. Es spiele sich angenehmer als auf Asche und die Verletzungsrisiken sind geringer. Neben diesen Argumenten sieht der RWL-Vorsitzende Klaus Nolden aber auch einen weiteren wichtigen Grund: „Die Angst der Jugendabteilung ist, dass wir langsam von Kunstrasenplätzen eingekreist werden. Da geht es auch um Wettbewerb“, so Nolden gegenüber dem General Anzeiger.

Der Spiel- und Sportverein Bornheim-Walberberg mit seinem Aschenplatz habe das Problem schon, wie dessen Geschäftsführer mitteilte: Einige Eltern hätten ihre Kinder bereits auf den Mertener Verein umgemeldet, der über einen Kunstrasenplatz verfügt. „Im Umkreis des Lessenicher Vereins gibt es Kunstrasen unter anderem in Alfter, Witterschlick, Tannenbusch und am Brüser Berg. Aber auch die sind ausgelastet, so dass ein Ausweichen der Jugendmannschaften dorthin nicht leicht umzusetzen wäre“, schreibt der General Anzeiger.

Bei der Stadt Bonn sei die Finanzierung eines Kunstrasenplatzes in Lessenich derzeit nicht vorgesehen. Rund 260 Jugendliche würden beim RWL in 14 Teams spielen. Für Nolden seien diese Zahlen das beste Argument für eine finanzielle Unterstützung aus dem Konjunkturpaket II für die Anschaffung eines Kunstrasenplatzes. Einen gewissen Eigenanteil könne der Verein selber beisteuern, außerdem werde über Möglichkeiten nachgedacht, weitere Gelder über Sponsoren und private Spender zu erhalten. Vielleicht wäre auch die Übernahme von Patenschaften nach dem auf http://www.platzpate.de angebotenen Modell sinnvoll.

Also sollten jetzt den Worten auch Taten folgen!

Weitere Infos über unsere Aktion findet Ihr hier.

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bonn, Fußball, Lessenich, Sport abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu RW Lessenich: Kunstrasen statt Schlammbad – General Anzeiger berichtet über unsere Initiative

  1. juri schreibt:

    wäre geil wenn wir kunstrasen kriegen 😉

  2. Carlo schreibt:

    naja
    also wenn das wie im artikel beschriebn mit dem konjunkturpaket II finanziert werden soll müssen wir uns beeilen das läuft ende des jahres aus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s