Mit geschlossener Mannschaftsleistung zu Hause weiter ungeschlagen!

Auch im vierten Heimspiel der Saison 2010/11 gibt es für den Gast nichts zu holen. Nach Plittersdorf, Ippendorf und Endenich bekam nun auch die Zweitvertretung des BSV Roleber die Heimstärke zu spüren. 6:1 hieß es am Ende gegen einen stark kämpfenden Gegner mit einem hervorragenden Schlussmann, der sein Team vor einem Debakel bewahrte. Nachdem das letzte Spiel in Lengsdorf eher unerfreulich für Mannschaft und Trainer verlief und man sich durch 2 Platzverweise und ein Gegentor in der Nachspielzeit selber Steine in den Weg lag, sollte heute mit zusätzlich fünf weiteren Ausfällen ein wenig „Wiedergutmachung“ her. Dementsprechend bemüht und motiviert ging der RWL in die Partie. Nach 10 Minuten führte man mit 3:0 und alles schien nach Plan zu laufen, falls man zur Zeit von einem Plan sprechen kann bei der durcheinander gewürfelten Truppe, die heute von Anfang an ran durfte. Allein 2 Spieler mussten zuletzt wochenlang zugucken, bekamen heute ihre Chance und nutzten diese auch vollkommen! Dann ein kleiner Dämpfer in den Sturmlauf der Lessenicher. In der 12.Spielminute schoss der Gast seinen Ehrentreffer, wie sich nachher herausstellen würde. Ich möchte in diesem Bericht auch eine kämpferisch top funktionierende Mannschaft aus Roleber nicht unterschlagen. Sie haben an diesem Tag alles gegeben und hatten noch ein paar weitere, gute Torschüsse, aber scheiterten meist an dem Keeper. Doch back to topic. Lessenich wollte mehr, wollte zeigen, dass das 2:3 am vergangenen Montag nicht dem Leistungsstand der Mannschaft entsprach. Vor der Halbzeit erhöhte Lessenich noch auf 4:1 und ging mit einem zufriedenstellendem Resultat in die Kabine. Die Trainer lobten die Spieler und wollten noch schnellere Kombinationen, möglichst mit einem Kontakt sehen, um vor allem die vielen Pfützen auf dem Platz zu umgehen. Und das Spiel wurde noch ansehnlicher. Viel Direktspiel und geringe Zeiten mit Ball am Fuß sorgten für viele Abschlüsse und Szenenapplaus von den in der Kälte ausharrenden Fans, denen wir auf diesem Wege auch nochmal für die Unterstützung danken möchten! Zwei Tore fielen in der Partie noch. Da noch viel gewechselt wurde am Ende und Sicherheit vor Risiko ging, siegte man hochverdient mit (nur) 6:1 über den BSV Roleber. Das jedes Tor von einem anderen Spieler vorbereitet wurde und es fünf unterschiedliche Torschützen gab, spricht für die Ausgeglichenheit im Kader und den starken Teamauftritt am heutigen Abend. Also ein geglückter und guter Auftritt der Rot-Weißen, die nun weiterhin in der Heimat alles gewonnen haben und mit 28:6 Toren die beste Heimmannschaft stellen, auch wenn die Gegner uns noch nicht an unsere Grenzen gebracht haben. Dazu wird es wohl im nächsten Heimspiel am 11. Dezember um 17:15 kommen, wenn der TV Rheindorf zu Gast ist.

Tore: 1:0 Jonathan (5., A. Felix), 2:0 Ingo (7., A: Bastian), 3:0 Haris (10., A: Jonathan), 3:1 (12.), 4:1 Bastian (31., A: Ingo), 5:1 Ingo (60., A: Fabian), 6:1 Niko R. (67., A: Igor)

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Bonn, Fußball, Lessenich abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s