Warum ich heute nicht zum Volleyballtraining komme.

Ich sag mal

Heute Abend kann ich in der Bonner Brotfabrik eine frohe Botschaft mitteilen. Schon am ersten Tag der Bekanntmachung unseres Crowdfunding-Projektes kommen wir in die Finanzierungsphase (am Montag wurde zwar die Website scharf geschaltet, aber erst gestern haben wir das Ganze offiziell im Programm der Social Media Week in Hamburg vorgestellt).

Die Mitteilung von Startnext:

„Ab jetzt kannst du alle erdenklichen Kommunikationskanäle nutzen, um dein Crowdfunding-Projekt bekannt zu machen. Veröffentliche am besten gleich einen Beitrag in deinem Projektblog, um deine Fans zu informieren.“

Die Finanzierungsmöglichkeiten haben wir in unserer ersten Schreibwerkstatt erläutert.

Jetzt geht es also richtig los und wir freuen uns über jeden Unterstützungsbeitrag – ob klein oder groß.

Einen sehr einfallsreichen Unterstützungsbeitrag leistete übrigens Andreas Prokop mit einem Echtzeit-Mashup…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

Advertisements

Über gsohn

Diplom-Volkswirt, Wirtschaftsblogger, Livestreamer, Moderator, Kolumnist und Wanderer zwischen den Welten.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s